Auf Grund des überdurchschnittlich hohen Bestellaufkommens, liegen unsere Lieferzeiten für die Gastronomiekarten bei mindestens 5-6 Wochen Produktionszeit nach Bestelleingang.

Barkarte

Eine Bar ist heutzutage viel mehr als eine reine Anlaufstelle um etwas zu trinken. Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Arten: die Hotel-Bar, in der Gäste aus unterschiedlichen Orten zusammenkommen und häufig nach einem Arbeitstag versuchen wieder herunterzukommen. Die Sports-Bar in der man gemeinschaftlich dem Sportereignis folgt. Die Café-Bar in der das italienische Ambiente den Espresso doch noch einmal um einiges besser schmecken lässt. Die Lounge-Bar, die Kneipen-Bar, die Wohlfüh-Bar, etc.

Alle haben eins gemeinsam: sie wollen ihren Gästen ein Service-Angebot bieten. Was dabei nicht fehlen darf ist die Barkarte. Genauso vielfältig wie die Bars sind, sind auch die notwendigen Barkarten. Sie unterscheiden sich in der Form, Farbe, Umfang oder auch Material. Je nach Wünschen der Barbetreiber und seinen Gästen.

Als Manufaktur-Betrieb bieten wir das gesamte Spektrum an Optionen für Ihre ganz individuelle Barkarte an. Wir setzen Ihre Wünsche um – schauen Sie sich um und lassen Sie sich inspirieren.

Alles im Griff: das Format Ihrer Barkarten

Um die perfekte Barkarte zu kreieren muss vor allem auch das Format der Barkarte richtig gewählt werden. Das Format der Karte in Verbindung mit dem ausgewähltem Material sind entscheidend für das Handling des Gastes bei Ihnen an der Bar.
Soll es lieber eine hochkantige Karte sein oder passt eine Barkarte im Querformat besser in das Ambiente? Alleine durch die Unterschiedliche Haltung der Karte und somit ein verändertes Blättern in der Barkarte kann ein ganze anderes Gefühl vermitteln.
Je nach Größe des Angebots entscheidet sich auch, wieviel Platz Sie für die Inhalte benötigen. So können Sie bei geringeren Inhalten ideal auf kleinere bzw. vor allem schmalere Größen gehen, wie z.B. die beliebten Formate DIN A4 schmal oder DIN A4 xs (extraschmal). Diese Formate sind natürlich auch in DIN A5 und DIN A3 verfügbar – insbesondere im letzteren Format ist die schmale Version wunderschön zu halten.
Auch das Format Quadrat eignet sich sehr schön um an der Bar auf den nächsten Gast zu warten.

Format DIN A4 xs

DIN A4-Papier zur langen Seite gefaltet ergibt Format DIN A4 extra schmal (xs)

A4 schmal mit Buchschrauben wunderbar geeignet für eine umfangreiche Barkarte

Format DIN A4 schmal
Format DIN A5 quer

Schnell die Seiten gewechselt und eine tolle Technik: DIN A5 quer mit Gummikordel

Auch die Quer-Variante lässt sich mit Buchschrauben ideal bestücken und drin blättern

Format DIN A5 quer

Wege Ihr Angebot in den Barkarten darzustellen

Wir bieten Ihnen unterschiedliche Trägerarten mit denen Sie Ihre Barkarten-Inhalte fixieren und präsentieren können. Diese Trägerarten unterscheiden sich sowohl in dem Aufwand der Befestigung und somit auch im Aufwand beim Austausch von einzelnen Inhaltne, aber auch in der Anzahl möglicher Inhaltsseiten. Ganz entscheidend ist natürlich auch die Wirkung beim Gast und beim Umblättern einzelner Seiten.
Daher raten wir immer, sich einen Überblick über die verfügbaren Trägerarten für Barkarten zu verschaffen und die Häufigkeit der Veränderung der Karteninhalte zu berücksichtigen.
Unsere Trägerarten haben wir auch in Serien visualisiert um Ihnen einen besseren Eindruck zu verschaffen. Natürlich sind einige dieser Trägerarten auch miteinander kombinierbar.

Barkarte mit Gummikordel

Barkarten mit Gummikordel

Eine der beliebtesten Trägerart für Karten einer Bar ist die Barkarte mit Gummikordel. Die bedruckten Inhalte werden dabei mittig gefaltet und dann unter die Gummikordel geschoben. Diese Gummikordel sorgt für die notwendige Stabilität. Bereits mit einem Blatt Papier ergeben sich durch das Falten bereits 4 Inhaltsseiten. Diese Barkarten wirken sehr fesch und locker und laden die Gäste förmlich zum Verweilen ein.
Wir haben Beispiele mit unterschiedlichen Formaten in unsere Serie Sanddorn abgebildet. Wir sind uns sicher Sie werden sie lieben!

Barkarten mit Passepartouteinschüben

Ein Klassiker der immer funktioniert sind Barkarten mit edlen Passepartouteinschüben. Die Seiten werden von oben in das Passepartout eingeschoben und bekommen durch diese Umrandung eine ganz prominente Darstellungsfläche. Da die Produktionskosten bei dieser Trägerart deutlich höher sind eignet sie sich vor allem bei hochwertigen Angeboten sehr gut. Mehr erfahren Sie in unserer Serie Apfel.

Barkarte mit Passepartouteinschüben
Barkarte mit Buchschrauben

Barkarten mit Buchschrauben

Viele Inhaltsseiten? Dann sind Buchschrauben eine gute Möglichkeit die vielen Inhaltsseiten zusammenzuhalten. 2-4 Buchschrauben werden am Rücken der Barkarte dazu verwendet die Inhalte zusammenzuhalten. 20 Seiten oder mehr lassen sich so problemlos unterbringen und laden den Gast zum blättern ein. In unserer Serie Mango haben wir Ihnen viele Beispiele bereitgestellt die Sie garantiert von dieser Trägerart überzeugen wird.

Barkarten in Buchform

Bei der Trägerart "Buchform" werden die Inhalte der Barkarten direkt auf einem stabilen, in vielen verschiedenen Farben verfügbaren Karton geklebt. Hierfür eigenen sich besonders gut die "Klebemäuse", damit sich die Seiten wieder vom Karton problemlos läsen lassen. Da der Karton größer als die Inhaltsseiten ist, entsteht dabei ein effektvoller Rahmen um den eigentlichen Inhalt. Durch die klassische Buchform, die wir Ihnen auch in unserer Serie Himbeere ausgiebig präsentiere, lassen sich viele Inhaltsseiten platzsparend unterbringen.

Barkarte mit Buchform
Barkarte mit Stecktaschen

Barkarten mit Stecktaschen

Bei unserer Trägerart Stecktaschen sind auf einer Seite oben und unten Laschen – die Stecktaschen – unter welche die Inhaltsseiten geschoben werden. Vom Blatt Papier bleibt somit sehr viel zu sehen, so daß nahezu die gesamte Fläche für die Präsentation Ihres Angebotes genutzt werden kann. Ebenso lassen sich die Seiten sehr schnell und mit wenigen Handgriffen austauschen. Unsere Serie Erdbeere zeigt eindrucksvoll wie Barkarten mit Stecktaschen aussehen können.

Eye-Catching: Aufsteller als Ergänzung zu Barkarten

Barkarte Aufsteller

Richtig eingesetzt erfüllen die Aufsteller in Bars gleich mehrere Aufgaben. Sie sind zum einen natürlich wunderbare Eye-Catcher. Die Aufsteller gibt es nämlich sowohl mit Angebotsflächen auf beiden Seiten, aber auch mit der eindrucksvollen Prägung Ihres Logos auf der Rückseite. Zum anderen informieren Sie Ihre Gäste ganz still und heimlich am Platz. Sowohl direkt beim Ankommen der Gäste, als auch während des ganzen Aufenthalts. Nutzen Sie diese Fläche um ihre Gäste auf saisonale Angebote hinzuweisen, auf Aktionen oder alles andere was Ihren Umsatz steigern kann – ohne Einsatz von extra Zeit vom Servicepersonal.
Natürlich können diese Aufsteller auch mit nahezu allen unseren Trägerarten ausgestattet werden – am häufigsten entscheiden sich die Kunden hier jedoch für die Stecktaschen-Variante.

Alles was eine Bar braucht in 1 Karte: Snacks & Getränke

In der Bar möchten viele Gäste nicht nur einen Absacker nehmen oder einen Cocktail genießen, sondern häufig auch eine Kleinigkeit noch zu sich nehmen. Ob es nun mittelgroße Speisen wie ein Clubsandwich ist oder doch nur etwas Knabberzeug – die Snacks sind in einer Bar ein willkommene Steigerung des Umsatzes.
Da kommen unsere "2 in 1" Karten gerade recht. Diese Lösung ermöglicht es Ihnen 2 getrennte Karten, eine für Getränke und eine für Snacks/Speisen, anzubieten und trotzdem Ihrem Gast nur eine einzige Karte überreichen zu müssen. Der Gast wiederum erspart sich das lange Suchen nach den Speisen in der einen Karte, sondern nimmt ganz gezielt das gewünschte Angebot unter die Lupe.

Barkarte 2 Karten Kompakt

2 Karten Kompakt

Bei der 2 Karten Kompakt handelt es sich um eine sehr raffinierte Barkarte, da es sich eigentlich zum 2 eigenständige Karten handelt. Die kleinere von den beiden wird im Rücken der größeren Karte transportiert. Sie sparen sich somit das Handling mit mehreren Karten und können dem Gast lediglich eine Barkarte überreichen, in der trotzdem 2 Karten, z.B. eine für die Snacks und die andere für die Getränke, vorhanden sind.
Beide Karten können mit jeder unserer Trägerarten ausgestattet und kombiniert werden (vgl. weiter oben).

Barkarte mit Buchform

Zwei Gesichter

Eine Karte und trotzdem 2 Möglichkeiten! Die Zwei Gesichter Karte eignet sich mit Ihren von beiden Richtung lesbare Seiten ideal als Barkarte, wenn Sie beispielsweise Getränke und Snacks voneinander trennen wollen. Durch unterschiedliche Icons lässt sich dieses auch für den Gast einfach darstellen.
Sehr gerne wird bei dieser Barkarten-Art mit Farben gespielt, damit lässt sich die unterschiedlichen Inhalte noch besser darstellen und für den Gast sofort begreiflich machen. Für jede der beiden Seite kann gesondert die Trägerart gewählt werden; je nach Inhalt und Wünsche.

Barkarte mit eigenem Logo

Ein wichtiger Schritt die Barkarten zu individualisieren ist sie mit dem eigenem Logo zu versehen. Wir wissen wie wichtig das ist, nicht umsonst verlässt kaum eine Barkarte unser Haus ohne ein Logo des Barbetreibers. Auch der Gast weiß die Integration der Barkarte in das Gesamtkonzept zu schätzen.

Wir bieten für die Veredelung Ihrer Karten unterschiedliche Verfahren an die alle ihre eigenen Vorteile haben. Entscheidend neben Ihren Vorstellungen von der Veredelung mit Ihrem Logo sind neben der zu bestellenden Stückzahl an Karten auch das Logo der Bar. Verfahren wie Siebdruck, Digitaldruck, Blindprägung oder auch Prägen mit Heißfolie kommen bei uns zum Einsatz. Wir haben Ihnen hier ein paar Beispiele bereitgestellt. Viele weitere finden Sie in unseren Referenzen.

Natürlich beraten wir Sie auch sehr gerne in Ihrem Vorhaben. Angefangen mit dem Format über Farbwahl der Material bis hin zu dem Verfahren für das Logo. Rufen Sie uns jederzeit gerne an oder schreiben Sie uns eine Anfrage. Gemeinsam entwickeln wir Ihre individuelle Barkarte

Barkarte mit Siebdruck Logo
Barkarte mit 3 farbiger Prägung
Barkarte mit Logo für Tapas Bar
Logo Klischee
Barkarte mit einfarbiger Prägung
Barkarte mit Icon
Barkarten mit Cocktailglas
Barkarte mit Digitaldruck